Aktienrückkauf

HelloFresh SE

Der Vorstand der HelloFresh SE (ISIN: DE000A161408) (die „Gesellschaft“) hat am 10. Januar mit Zustimmung des Aufsichtsrats der Gesellschaft beschlossen, von der Ermächtigung der Hauptversammlung der Gesellschaft vom 26. Mai 2021 Gebrauch zu machen und ein Aktienrückkaufprogramm mit einem Volumen von insgesamt bis zu EUR 250 Millionen aufzulegen, das bei dem aktuellen Börsenkurs ca. 2,4 % der ca. 174 Millionen ausgegebenen Aktien der Gesellschaft entspricht und aus zwei Tranchen bestehen soll. Eine erste Tranche von EUR 125 Millionen (ausschließlich der mit dem Erwerb verbundenen Kosten) wurde am 11. Januar 2022 gestartet und am 2. Februar 2022 beendet. Eine zweite Tranche von bis zu weiteren EUR 125 Millionen soll, abhängig von der Marktentwicklung, zu einem späteren Zeitpunkt im Jahr 2022 implementiert werden.

Sämtliche Rückkäufe werden durch Kepler Cheuvreux innerhalb einer vertraglich vereinbarten Preisspanne durchgeführt. Im Falle eines erheblichen Anstiegs des Börsenkurses der Aktien der Gesellschaft werden keine oder nur ein Teil der geplanten Aktienrückkäufe getätigt. Zurückerworbene Aktien werden eingezogen oder zur Befriedigung von Ansprüchen aus den Mitarbeiterbeteiligungsprogrammen der Gesellschaft verwendet. Die Gesellschaft behält sich das Recht vor, das Aktienrückkaufprogramm jederzeit zu beenden.

Ad-hoc Mitteilung: HelloFresh SE kündigt Aktienrückkaufprogramm über bis zu EUR 250 Millionen an.

Wöchentliche Bekanntmachungen nach Art. 2 Abs. 1 der Delegierten Verordnung (EU) Nr. 2016/1052 der Kommission zur Verordnung (EU) Nr. 596/2014 (MAR)

Die wöchentlichen Bekanntmachungen finden Sie hier und auf der Seite der DGAP.

Transaktionen
Die Geschäfte in detaillierter Form finden Sie hier: